Köln: 04.–06.02.2023 #spogahorse

DE Icon Pfeil Icon Pfeil
DE Element 13300 Element 12300 EN

spoga horse 2022 - die Vorfreude steigt

04.08.2021

Den Blick nach vorne richtet man derzeit bei der spoga horse in Köln. Gemeinsam mit einem hoch motivierten Team und den Kopf voller innovativen Ideen freut sich Direktorin Dr. Maria Näther schon jetzt auf die Fachbesucher der B2B Leitmesse der internationalen Pferdebranche.

Worauf die Besucher aus aller Welt gespannt sein können, wenn sich vom 5. bis zum 7. Februar 2022 die Messetore öffnen und was sie vom Relaunch der spoga horse erwarten dürfen? Ein bisschen was verrät Ihnen Maria Näther bereits in unserem Interview...

Weichen für Weltleitmesse des internationalen Pferdebranche neu gestellt

Frau Dr. Näther, Sie sind nun seit über einem Jahr Direktorin der spoga horse – und konnten bislang noch zu keiner Messe vor Ort bitten. Wie geht es Ihnen mit dieser Situation?

Das wir derzeit keine Messen machen können bzw. dürfen ist schon sehr dramatisch für unsere Branche. Wenn ich dieser Krise etwas Gutes abgewinnen möchte, dann ist es die gewonnene Zeit für ein neues und weiterentwickeltes Konzept. Es ist eine Herausforderung, der wir uns als Team und als gesamte Branche gerne und mit voller Energie stellen. Wir werden mit der spoga horse neue und innovative Wege gehen, als zuvor. Um konkreter zu werden, das bedeutet: wir planen aktuell viele neue Formate, um noch attraktiver für die internationale Pferdebranche sein zu können. Und ja, die Vorfreude steigt auf jeden Fall, je näher wir dem Februar 2022 kommen. Mein Team und ich werden auf jeden Fall alles dafür geben, dass wir eine neue, tolle und natürlich auch sichere Veranstaltung durchführen können.

Dr. Maria Näther - Director spoga horse

Dr. Maria Näther

Sie haben die Zeit ohne „physische“ Messe dazu genutzt, die Weichen für die Weltleitmesse der internationalen Pferdebranche neu zu stellen. Sie sprechen in diesem Zusammenhang von einem „neuen Look“ und einem innovativen Konzept.

Ja, wir haben nicht nur das Konzept der spoga horse verändert, sondern haben der Veranstaltung auch einen ganz neuen Look verpasst. Das ist meines Erachtens auch sehr wichtig. Denn wir wollen die konzeptionellen Veränderungen auch optisch sichtbar machen - für alle Beteiligten. Es soll auf den ersten Blick zu erkennen sein, dass wir einen neuen innovativen Weg in Richtung Zukunft eingeschlagen haben.

Mit Spannung erwartet – spoga horse in neuem Look

Wie sieht er aus, der neue Look, der die Fachbesucher im kommenden Februar erwartet?

Zu viel möchte ich dazu noch nicht verraten, um die Spannung aufrecht zu erhalten, aber soviel kann ich Ihnen sagen, denn wir waren da wirklich innovativ:

Im ersten Schritt haben wir einen Arbeitskreis – den spoga horse Industry Panel - mit vielen Entscheidern aus der Branche gegründet. Es war uns wichtig von Anfang an unsere Aussteller und Besucher mit einzubinden, damit wir das neue Konzept und die viele Ideen mit möglichst großem Mehrwert für die Branche zu entwickeln. Persönlich bin ich auch davon überzeugt, dass es uns gut gelungen ist.

Im zweiten Schritt haben wir der spoga horse ein neues Key Visual verpasst. Dabei hat uns ein junges Kreativ-Team unterstützt. Mit diesem neuen Look sollen die vielen neuen Ideen, wie wir gemeinsam in die Zukunft gehen, verdeutlicht werden. Mutig, innovativ und mit viel Leidenschaft.

Die Säulen des Erfolgs

Welches sind die Eckpfeiler des neuen Konzeptes und gibt es ein Leitthema für 2022?

Ich denke es gibt mehrere Eckpfeiler bzw. Säulen des neuen Konzeptes, denn unser Anspruch ist es ja DIE B2B Leitmesse der weltweiten Pferdebranche zu sein.

  1. Es sollen zukünftig die Themen Ausstellung, Netzwerken und Konferenz gleichwertig gespielt werden.
  2. Wir werden neue und unterrepräsentierte Zielgruppen auf Aussteller- sowie Besucherseite vermehrt ansprechen. Dabei bleibt die DNA des B2B-Sektors natürlich immer bestehen.
  3. Wir werden noch mehr Fokus auf Neuheiten, Innovationen und neuen Produktlinien legen. Dieser möchte der weltweite Handel sehen und anfassen.
  4. Wir werde neue Events auf der Veranstaltung integrieren, um allen Zielgruppen auf der spoga horse gerecht zu werden.
  5. Und natürlich die Digitalisierung der Veranstaltung selbst. Mit der spoga horse @home können wir die Reichweite der gesamten Veranstaltung nochmal deutlich steigern und die Relevanz auf ein ganz neues Level bringen.

Sie planen die spoga horse zukünftig hybrid durchzuführen. Muss eine moderne Messe sowohl im Netz als auch vor Ort stattfinden? Der Blick auf die vielen rein virtuellen Messen während der Pandemie zeigt, dass die online- Messen doch weniger erfolgreich waren als erhofft.

Natürlich wissen auch wir in unserer Branche, dass die Digitalisierung immer wichtiger wird. Egal in welchen Bereich man schaut. Vieles lässt sich mittlerweile von Zuhause via Internet steuern. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass ein persönliches Treffen und eine live Produktpräsentation einen ganz anderen Stellenwert hat. Das wir jetzt eine Kombination aus beiden Formaten haben, ist meines Erachtens ein ganz großer Mehrwert für alle. Die physische Messe ist das Highlight für den persönliche Austausch und der Vorstellung aller Neuheiten. Die digitale Plattform ist die großartige Ergänzung, um zum einen die Vor- und Nachbereitung für den Handel noch effektiver zu gestalten und zum anderen die Reichweite und Aufmerksamkeit nochmals zu steigern.

Ausgezeichnete Innovationen - gelungene Premiere

In Abwesenheit der Messebesucher haben Sie in diesem Jahr mit den spoga horse TOP INNVATIONS ein neues Auszeichnungs-Format positioniert. Im Rahmen des Wettbewerbs hatten Sie dazu aufgerufen, zukunftsweisende Produkte und Services einer interdisziplinären Jury vorzustellen.

Die Branche bringt regelmäßig spannende Innovationen auf dem Markt, gerade im Bereich Nachhaltigkeit und Sicherheit für Pferd und Reiter. Innovationen sind Weiterentwicklung und bringen Bewegung in die Branche. Sie brauchen jedoch auch eine internationale Bühne und hier sehen wir die Verantwortung auch bei der spoga horse, diese Bühne zu stellen. Denn immerhin ist es die Grundlage für ein besseres Miteinander zwischen Pferd und Reiter. Tolle Innovationen sind also ein wichtiges Zeichen für die Branche.

Wie lautet das Fazit, das Sie nach dieser Premiere ziehen?

Es war ein voller Erfolg. Wir waren überwältigt von den vielen internationalen Bewerbern. Es waren tolle Produkte dabei und es war schon fast schade, dass wir nur 30 Produkte nominieren durften. Wir sind schon sehr gespannt auf die zweite Runde, die dann physisch auf der spoga horse 2022 stattfinden wird.

Wenn Sie am 5. Februar die spoga horse 2022 eröffnen, freuen Sie sich ganz besonders auf...

…das physische Zusammenkommen der international Pferdebranche. Nach zwei Jahren ohne Messe wird es wieder Zeit sich persönlich zu sehen und auszutauschen. Der persönliche Kontakt hat einfach eine ganz besondere Qualität. Ebenso freue ich mich der Branche die vielen neuen Formate und das neue Konzept der spoga horse vorzustellen, welche jetzt nach einer langen Planung hoffentlich nachhaltig zum Leben erweckt werden.